Trainingsraum

Situationsbeschreibung

Situationsbeschreibung

"Betriebsanleitung"
Wie funktioniert der Trainingsraum?

Selbstverständnis

Qualitätsmanagement

Der Trainingsraum als Beitrag zur Schulentwicklung

Selbstverständnis

Als fünfköpfiges Lehrer-Kernteam engagieren wir uns seit dem Schuljahr 2009/2010 für das Konzept Trainingsraum „Raum für Soziales Lernen „.
Mit mehr als 30 Kolleginnen und Kollegen organisieren wir ehrenamtlich den Betrieb des Trainingsraumes und entwickeln das Konzept permanent weiter. Fortbildung und Evaluation sind ebenfalls Bestandteile unserer Arbeit mit hohem Stellenwert.  
Wir setzen uns ein...
..., dass das Konzept selbstverständlicher Bestandteil des Schulprogramms wird.
..., dass viel aktive Lernzeit und Unterrichtszeit entsteht.
..., dass Regeln in den Klassen  vereinbart und umgesetzt werden.
..., dass möglichst alle Beteiligten respektvoll miteinander umgehen.
..., dass die Schüler eigenverantwortlich die Konsequenzen ihres Handelns erkennen und tragen.
... Konfliktherde frühzeitig  zu entspannen.
... „störenden“ Schülern und „gestörten“ Lehrern „Abkühlzeit“ zu ermöglichen.
 ..., dass die Beratungsqualität der Reflexionshelfer im Trainingsraum kontinuierlich verbessert wird. 
..., dass Kollegen ihr Lehrerhandeln kontinuierlich reflektieren und weiter entwickeln können.

 


Das Team Schulleitung unterstützt das Konzept, auch die Raumausstattung betreffend. Unterrichtsstörungen sind kein Tabuthema im Kollegium.