Koch | Köchin

Liebe geht durch den Magen...
...oder wie man Menschen mit guten Speisen verwöhnen kann

Essen Sie gerne? Probieren Sie gerne auch mal exotische Speisen? Kochen oder backen Sie vielleicht auch schon? Mögen Sie die Arbeit im Team? Legen Sie Wert auf einen Beruf, den man auch im Ausland ausüben kann?

Falls alles das auf Sie zutrifft, bietet Ihnen der Beruf Koch/Köchin die beste Ausgangsbasis für eine Karriere im Hotel- und Gaststättengewerbe.

Köche in der Küche

Was erwartet Sie?

Der praktische Teil der 3-jährigen Ausbildung findet in einem Hotel, Restaurant oder in einer Großküche statt, wo neben der Zubereitung von Speisen auch verschiedene andere Arbeiten rund um den Gast (z.B. Servieren) erlernt werden.

Daneben besuchen die Auszubildenden an ein bis zwei Tagen die Berufsschule um theoretische Kenntnisse zu erwerben.
Die Ausbildung schließt mit einer theoretischen  und einer praktischen Prüfung (Zubereitung eines 3-Gang-Menüs)  vor der IHK ab.

Lernort Betrieb

Eine gewerbliche Küche ist in verschiedene Bereiche (Posten) unterteilt:

  • Kalte Küche
  • Beilagen
  • Fisch/Fleisch
  • Dessert

Je nach Größe und Struktur des Betriebes und der Küchenbrigade werden diese Posten wiederum unterteilt.
Die Ausbildung beginnt in der Regel in der Kalten Küche, danach werden die Auszubildenden nach und nach an die Zubereitung anderer Speisen herangeführt.

Lernort Schule

Der Schulunterricht ist in sogenannten Lernfeldern organisiert, die sich an betriebliche Abläufe anlehnen.

Im ersten Ausbildungsjahr werden die Grundlagen für das Arbeiten in der Küche, im Service und im Magazin gelegt. Im zweiten Ausbildungsjahr werden Themen  wie z.B. Desserts oder kalte und warme Büfetts behandelt.  Das dritte Ausbildungsjahr steht z. B. mit den Lernfeldern Speisenfolge  sowie regionale und ausländische Speisen auch im Zeichen der Abschlussprüfung.
Zur Vorbereitung auf die Prüfung findet an unserer Schule unter der Mitwirkung des Zweigvereins der Köche eine überbetriebliche Ausbildung statt.

Neben der Fachausbildung werden die Fächer Sozialkunde/Wirtschaftslehre sowie Deutsch/Kommunikation und Wahlpflichtfächer (z.B. Preis- und Mengenkalkulation) unterrichtet.

Auszubildende mit einem Hauptschulabschluss können über ihre Berufsausbildung den qualifizierten Sekundarabschluss I erreichen. Vorraussetzungen sind: 

  • Nachweis von 5 Jahren Fremdsprachenunterricht
  • Notendurchschnitt von 3,0 des Abschlusszeugnisses der Berufsschule
  • abgeschlossene Berufsausbildung

Durch Projekte und verschiedene Unterrichtsmethoden vermitteln wir Fachkompetenz und fördern den Teamgeist. Diese sind unerlässliche Voraussetzungen für ein gutes Arbeiten im späteren Beruf.

Mehr Informationen zu aktuellen Projekten und dem Schulleben der Klassen im Gastgewerbe finden Sie in unserem Schulblog "Juwel".

Was sollten Sie mitbringen?

Um an diesem Beruf Freude zu haben und erfolgreich zu sein, sollten Sie folgende Eigenschaften mitbringen:

  • Teamgeist
  • Kreativität
  • Neugierde auf neue Geschmacksrichtungen
  • Belastbarkeit
  • Bereitschaft am Wochenende und an Feiertagen zu arbeiten

Was können Sie erreichen?

Nach Ausbildung als Koch/Köchin steht Ihnen im wahrsten Sinne des Wortes „die Welt offen“. Gute Köche werden überall gesucht und finden schnell einen  sicheren Arbeitsplatz.

Um sich auch in Zukunft auf Veränderungen im Dienstleistungsbereich vorbereiten zu können, steht ein umfassendes Weiterbildungs- und Qualifizierungsangebot zur Verfügung z.B.:

  • Staatlich geprüfter Hotelbetriebswirt
    Staatlich geprüfte Hotelbetriebswirtin (Link)
  • Diätetisch geschulter Koch
    Diätetisch geschulte Köchin
  • Küchenmeister/in