Bildungsgangprofil im BGY Technik, Schwerpunkt Umwelttechnik

Besonderheiten des Faches Technik, Schwerpunkt Umwelttechnik

  • Im Leistungsfach Technik, Schwerpunkt Umwelttechnik, werden die komplexen ökologisch-umwelttechnischen Zusammenhänge und Veränderungen durch den Menschen zwischen Luft, Boden, Wasser und Lebewesen beschrieben und problematisiert.
  • Das Leitbild der Nachhaltigkeit ist fächerübergreifendes Unterrichtsprinzip in diesem Bildungsgang. Ziel ist es, die Auswirkungen menschlichen Einwirkens auf das Ökosystem zu erfassen und einzuschätzen sowie technische Maßnahmen zum Lösen von Umweltproblemen zu suchen und zu bewerten.
  • Praxisorientierte Kompetenzen und praxisbezogene Inhalte zeichnen den Unterricht aus. Dazu gehört auch frühzeitig Kontakte zu entsprechenden Universitäten, Hochschulen und Ausbildungsbetrieben aufzubauen (z.B. Fachhochschule in Bingen, ökologische Station Remstecken, Eigenbetrieb Stadtentwässerung in Koblenz).

Leitlinien für den Unterricht

  • Sensibilisierung zur Eigenverantwortlichkeit für umweltbewusstes Handeln
  • Anknüpfung an die Erfahrungswelten der Lerner durch Transformation von Umweltproblemen in alltägliche Lebenssituationen, z. B. Mülltrennung, Stromabrechnung
  • Förderung des selbstgesteuerten Lernens mit Hilfe komplexer, aktueller Umweltproblematiken
  • projektorientierter Unterricht mit umwelttechnischen und naturwissenschaftlichen Aspekten, wie z. B. ein ökologischer Energiepark
  • Durchführung von Exkursionen und einem Berufsfindungsseminar orientiert am umwelttechnischen Profil
  • Mitwirken bei Schülerwettbewerben, z. B. Solar-Boot-Cup, Leipniz-Challenge, Brückenschlag
  • Den Lernenden wird ermöglicht, Umweltprobleme mit technischen Maßnahmen einzuschätzen, nach Lösungen zu suchen und zu bewerten. Als Grundlagen sind die europäischen und deutschen Rechtsvorschriften vorgegeben, die auf wissenschaftlicher Basis ausgearbeitet wurden.

Inhaltliche Schwerpunkte

Angestrebt wird eine gleichrangige Erarbeitung von ökologischen Zusammenhängen und technischem Wissen.

Einführungsphase

  • Einführung in grundlegende Fragestellungen (Grundlagen der Technik und des Projektmanagements, fachspezifische Werkstoffe auswählen und beurteilen)

Qualifikationsphase

  • Luftreinhaltung und Klimaschutzmaßnahmen
  • Belastung und Schutzmaßnahmen von Wasser und Boden
  • Energetische und statische Aspekte technischer Konstruktionen
  • Technische Anlagen (Planung und Steuerung)
  • Globale Energiewirtschaf
  • Prinzip der Nachhaltigkeit
  • Durchführung eines umwelttechnischen Projekts

Download Info-Flyer Berufliches Gymnasium Umwelttechnik

Weitere Informationen

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte der Infobroschüre des Ministeriums.