Berufsfachschule 1

Der Weg zur Ausbildung und nach dem erfolgreichen Besuch der Berufsfachschule 2 auch zum Sekundarabschluss 1

Für die Aufnahme in die BF 1 benötigst du das Zeugnis der Berufsreife.

Die berufliche Orientierung  ist in drei Fachrichtungen Ernährung, Hauswirtschaft und Gesundheit/Pflege möglich:

Fachrichtung Ernährung

Fachrichtung Ernährung

Ich heiße Laura und möchte gerne in der Gastronomie oder im Lebensmittelhandwerk eine Ausbildung machen. Köchin oder Konditorin wären etwas für mich. An der JWS kann ich ausprobieren, welcher Beruf gut zu mir passt. Ich kann mir aber auch vorstellen noch den Sekundarabschluss 1 in der Berufsfachschule 2 zu erwerben, wenn meine Noten gut sind.

 

An der Berufsfachschule Ernährung gefällt mir:

… der fachpraktische Unterricht – hier lerne ich kochen, backen und den Umgang mit Lebensmitteln. Tische eindecken und Service stehen ebenfalls auf dem Programm.

… der berufsbezogene Unterricht – dort erfahre ich, wie ich mich gesund ernähre und was in den Lebensmitteln steckt. Healthy Livestyle ist mir wichtig!

… die intensive Berufs- und Schullaufbahnberatung.

Fachrichtung Hauswirtschaft/Sozialwesen

Fachrichtung Hauswirtschaft/Sozialwesen

Ich heiße Ben und möchte gerne in einem Senioren- oder Behindertenwohnheim Menschen versorgen und betreuen. Hauswirtschaft bedeutet mehr als bloß einen Staubsauger anzuschmeißen. Versorgung, Reinigung, Verwaltung und Betreuung gehören zu den Aufgaben des Hauswirtschafters. In der BF 1 lerne ich die Grundlagen für diesen Beruf.

 

An der Berufsfachschule 1 Hauswirtschaft/Sozialwesen gefällt mir:

…. die Herstellung von Speisen und Getränken.

…. die Reinigung von Textilien und Räumen.

…. die Arbeit an Projekten.

Fachrichtung Gesundheit und Pflege

Fachrichtung Gesundheit und Pflege

Ich heiße Lena, mein Traum ist es Menschen helfen zu können. Altenpflegerin oder Krankenschwester zu werden kann ich mir deshalb gut vorstellen.

Zunächst werde ich die BF 1 und anschließend die BF 2 besuchen, um den Sekundarabschluss 1 zu bekommen. Danach kann ich mit der Ausbildung starten.

 

 

An der BF 1 Gesundheit und Pflege gefällt mir:

… der fachpraktische und berufsbezogene Unterricht – hier lerne ich Grundlagen der Pflege kennen.
… das mehrwöchige Praktikum im Krankenhaus oder Altenheim. In dieser Zeit kann ich herausfinden, ob die Pflege das Richtige für mich ist.
… das Unterrichtsfach stärkenorientierte Methode, weil ich hier meine persönlichen Stärken herausfinden kann.

Mehr erfahren ...

Berufsfachschule I und II

Der Weg zu einem Ausbildungsberuf und zum Sekundarabschluss I

Was erwartet Sie

Ein allgemeinbildender Unterricht und ein fachrichtungsbezogener Unterricht mit fachpraktischen und fachtheoretischen Inhalten in den folgenden von Ihnen wählbaren beruflichen Schwerpunkten:

Ernährung und Hauswirtschaft

(bezogen auf Berufe der Gastronomie, des Lebensmittelhandwerkes und der Hauswirtschaft)

Gesundheit und Pflege

(bezogen auf Berufe der Kranken- und der Altenpflege)

Stundentafel der BF I

A. Pflichtfächer

  • Deutsch/Kommunikation (K)
  • Fremdsprache (K)
  • Mathematik (K)
  • Sozialkunde/Wirtschaftslehre (G)
  • Religion oder Ethik (G)
  • Gesundheitserziehung/Sport (G)
  • Stärkenorientierte Methode (G)
  • Berufsbezogene Grundbildung/Methodentraining (K)*
  • Praxismodule (K)*

(* fachpraktische und fachtheoretische Inhalte)

B. Förderunterricht

C. Wahlunterricht

  • Biologie, Chemie oder Physik (G)
  • Textverarbeitung (G)
  • Arbeitsgemeinschaft (G)

D. Pädagogische und organisatorische Unterrichtsgestaltung

(K) = Kernfach

(G) = Grundfach

Im zweiten Schulhalbjahr werden wöchentlich zwei Tage in einem Praktikumsbetrieb verbracht.

Unterrichtszeitraum

1 Jahr (nur BF I)

2 Jahre (BF I und BF II)

Was sollten Sie mitbringen?

  • Zeugnis der Berufsreife oder ein gleichwertiger Abschluss
  • Interesse an einem Beruf in den oben genannten Schwerpunkten

Was können Sie erreichen?

  • Erwerb einer beruflichen Grundbildung für die dem beruflichen Schwerpunkt zugeordneten Ausbildungsberufe.
  • Übergangsmöglichkeit in die Berufsfachschule II zum Erreichen des qualifizierten Sekundarabschlusses I.

Voraussetzungen für den Übergang in die BF II:

1. Ausreichende Leistungen in den Praxismodulen

2. Notendurchschnitt von 3.0 in den berufsübergreifenden Fächern

3. In wenigsten zwei der Fächer Deutsch/Kommunikation, Englisch und Mathematik  mindestens die Note befriedigend