Berufsoberschule 2 – Der andere Weg zum Abitur!

Für die Aufnahme in die BOS 2 benötigst du

  • erfolgreicher Abschluss der Fachoberschule oder ein Abschluss der HBF mit Fachhochschulreifeprüfung und ein mindestens sechsmonatiges gelenktes Praktikum
  • oder eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung und die Fachhochschulreife
  • oder einen gleichwertigen Bildungsstand

Hallo, ich in Sandra und bin gerade Schülerin an der Berufsoberschule 2, Gesundheit und Soziales an der Julius Wegeler Schule. Ich möchte im Sommer mein Abitur machen um danach vielleicht Lehramt zu studieren. Ich habe letztes Jahr meine Fachhochschulreife an der Berufsoberschule 1 (BO1S) gemacht und konnte danach in die Berufsoberschule 2 (BO2S) einsteigen. Manche meiner Klassenkameraden haben die Fachhochschulreife auf einem anderen Weg gemacht und wurden auch angenommen.

An der Berufsoberschule 2 gefällt mir:

… dass mir die Erfahrungen in der BOS 1 helfen können.

…  dass auch die MitschülerInnen und Mitschüler, die nicht in der BOS 1 waren, gut mitkommen.

…  dass wir in der Klasse durch die unterschiedlichen Erfahrungen und Berufe viel zu erzählen haben und viel voneinander lernen können.

… dass die Fächer Psychologie und Pädagogik nicht nur in meinem Beruf, sondern auch in meinem Alltag hilfreich sein können.

Mehr erfahren ...

Berufsoberschule 2 - - Gesundheit und Soziales

Was erwartet Sie?

Dieser Bildungsgang führt Sie in einem Jahr zur fachgebundenen Hochschulreife und - sofern hinreichende Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache nachgewiesen werden - zur allgemeinen Hochschulreife.

Der Bildungsgang dauert ein Schuljahr und erfolgt in Vollzeit an fünf Tagen in der Woche.
Es werden 33 Wochenstunden Unterricht erteilt.Hinzu kommen vier Wochenstunden freiwilliger Unterricht in einer 2. Fremdsprache zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife. Unterrichtsfächer der Berufsobersoberschule 1 und 2 sind:

  Wochenstunden
A. Pflichtfächer  
1. Deutsch/Kommunikation (K) 4
2. Erste Fremdsprache (K) 6
3. Mathematik (K) 6
4. Religionslehre/Ethik (G) 2
5. Sport (G) 2
6. Sozialkunde (G) 2
7. Biologie oder Chemie oder Physik (G) 2
8. Pädagogik (K) 5
9. Psychologie  (K) 4
B. Zusatzqualifizierender Unterricht  
10. Französisch 4
  37

Der zusatzqualifizierende Unterricht ist die Voraussetzung zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife in der BO2S. Es besteht die Möglichkeit der Anerkennung zuvor erworbener Fremdsprachenkenntnisse nach § 7 der Landesverordnung über die Berufsoberschule.

(G) = Grundfach;  (K) = Kernfach

Was sollten Sie mitbringen?

Die Berufsoberschule 2 setzt den erfolgreichen Abschluss der Fachoberschule oder ein Abschluss der HBF mit Fachhochschulreifeprüfung und ggf. ein mindestens sechsmonatiges gelenktes Praktikum oder eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung und die Fachhochschulreife oder einen gleichwertigen Bildungsstand voraus. Die berufliche Vorbildung oder die besuchte Fachrichtung der Fachoberschule muss in der Regel der jeweiligen Fachrichtung der Berufsoberschule II entsprechen.

Sie sollten über folgende Eigenschaften verfügen:

  • Sie sind aufgeschlossen für Neues und haben Freude am Lernen.
  • Sie zeigen Leistungsbereitschaft und gestalten den Unterricht aktiv mit durch mündliche Beteiligung, Einbringen von Ideen und Wünschen, Organisation und Übernahme von freiwilligen Aufgaben.
  • Sie informieren sich auch eigenständig über den Unterricht hinaus und arbeiten Rückstände selbstständig auf.
  • Sie arbeiten mit Fleiß, Energie, Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Stringenz.
  • Sie bringen sich in Gruppen kooperativ ein.
  • Sie äußern sich sprachlich angemessen und differenziert in Wort und Schrift.

Was können Sie erreichen?

Sie können den Abschluss der fachgebundenen oder der allgemeinen Hochschulreife erwerben. Er berechtigt zum Studium an Universitäten in der Bundesrepublik Deutschland.

Anmeldeunterlagen:

  1. Aufnahmeantrag (in den Schulbüros Beatusstraße und Finkenherd erhältlich oder hier herunterladen)
  2. beglaubigte Kopie über die Fachhochschulreife oder des für die Aufnahme maßgeblichen Zeugnisses (evtl. Halbjahreszeugnis
  3. Drei Briefmarken mit gültigem Briefporto - Standardbrief für die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen
  • Der Aufnahmeantrag ist erst nach Vorlage aller vorgenannten Unterlagen (1. - 2.) rechtsgültig.
  • Bewerber, die die o.a. Voraussetzungen erst zum Beginn des Schuljahres erfüllen können, werden unter Vorbehalt aufgenommen.
  • Die Bewerbung muss bis zum 1. März eines jeden Jahres (Anmeldeschluss) in der Schule (Julius-Wegeler-Schule, Berufsbildende Schule; Berufsoberschule Gesundheit und Soziales, Finkenherd 4, 56075 Koblenz, Tel.: 0261-20025120)  eingegangen sein.

Download Info-Flyer Berufsoberschule 2